Wie uns Social Media abhängig macht ?

Liebe Leserinnen und Leser, in meinem Aufsatz möchte ich über eine Frage antworten, wie soziale Medien abhängig machen? Das Thema wird heutzutage häufig diskutiert. Die sozialen Medien sind geworden, einen großen Anteil von unserer privaten Zeit zu nehmen. Es gibt die Minderheit von Menschen, die in der Lage sind, mit diese vernünftig umgehen „In diese Punkt meine ich die Menschen, die das Leben von anderen Seiten sehen“ Zumeist haben sie einen großartigen Erfolg in ihren Leben erzielt. In meinem heutigen Aufsatz möchte ich meine Gedanken zu sozialen Medien äußern und sowohl meine Erfahrung als auch meine Meinung darüber ausdrücken.

Es liegt klar auf der Hand, dass soziale Medien abhängig machen. Daher taucht eine wichtige Frage auf: Was bedeutet genau der Begriff von der Abhängigkeit?

Unter der Begriff „Abhängigkeit“ ist zu verstehen, das Verhalten, das man nicht darauf verzichten kann. Sodass es ein Teil von unsere Leben geworden ist. Es gibt positive und negative Seiten von der Abhängigkeit. Wenn das Verhalten unser Zukunft verbessern kann. Dann darf man dies ausnützen. Aber es gibt andere Seiten. Die meisten Formen von Abhängigkeit bringen unser Leben entweder direkt (Z.B. Alkohol, Drogen, usw.) oder indirekt (Z.B sozialen Medien) in Gefahr.

Die Süchtigkeit von sozialen Medien ändert sich von Person zu Person und von Land zu andern. Das hängt von der Kultur, die das Mensch daraus abstammt, ab.  Früher gab es keine Soziale Medien, sodass die Kommunikation zwischen Menschen auf direkte Kommunikation berührt. Aber heute wird diese völlig beschränkt. Das führt darauf zurück, dass man sich auf die sozialen Medien verlassen wird. Außerdem beschäftigt man sich so meist nur mit den Kleinigkeiten und gewöhnt sich nur an der Konsumation als der Produktion. Eine Studie hat herausgefunden, dass die Menschen, die die sozialen Medien häufig benutzen, an Phantasie und konventionelle Stereotype ärmer sind. Darüber hinaus entstehen große Probleme. Eines davon ist, dass die Zeit als Gold gilt. Die geschwundene Zeit in der Soziale Medien bei abhängigen Menschen macht 50% von Ihrer Zeit aus. Dieser Anteil ist sehr groß zu betrachten.

Es steht außer Zweifel, dass sogenannte Zeitmanagement zu den Geheimnisse des Erfolgs zählt. Unsere Zukunft beruht sich genau auf unsere aktuelle Zeit. Es gibt eine starke Verbindung zwischen die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft.

In diesem Punkt möchte ich meine Erfahrung über dies Thema sagen. Ich war süchtig an den sozialen Medien. Normalerweise begann ich meinen Tag mit dem Checken von entweder WhatsApp oder Instagram. Die neue Nachricht lesen und darauf antworten, neue Foto in Instegram posten, ab und zu trete ich in unwichtige Gespräche ein usw. Auf den ersten Blick habe ich, dass ich abhängig bin, nicht bemerkt. weil das mir Spaß macht. Nach und nach fühlte ich schlecht, etwas fehlt an mir, Meine Konzentration zerstört, meine Karriere geht bergab usw. Einmal habe ich mich unter vier Augen gesetzt, und habe mich mit selbst oder sogenannt meine Seligkeit  sorgfältig diskutiert, und die Frage an mich gestellt, warum meine Zeit verlauft so schnell? warum kann ich nicht meine Aufgaben in der bestimmten Zeit erledigen? Am Ende habe ich gewusst dass die sozialen Medien einen großen schlechten Einfluss auf mich hatten. Alsbald  komme ich zur Überzeugung,  dass das Zeitmanagement eine große Rolle in unsere Leben spielt.

In meinem Erachten finde ich, dass das Problem nicht in der Nutzung sozialer Medien liegt, sondern in der Übertreibung von der Verwendung.

Zusammenfassung möchte ich betonen, dass unsere heutigen Tätigkeiten unsere großartige Zukunft herstellt. Deswegen wäre es empfehlenswert, auf die wichtige aktuelle Aufgaben fokussieren, um der Erfolg zu erzielen.  

Add Comment